ZDNet

IT-News und Hintergrundartikel für IT-Manager
  1. Immer mehr Ransomware-Banden gehen dazu über, mit der Veröffentlichung gestohlener Daten zu drohen, um die Opfer zur Zahlung zu zwingen.
  2. Eine offene Datenbank hat die Identitäten von über 200.000 Personen aufgedeckt, die anscheinend in Amazon-Schemata für gefälschte Produktrezensionen verwickelt sind. Namen, E-Mail-Adressen und PayPal-Details wurden preisgegeben und online hinterlassen.
  3. Die Forscher von Proofpoint entdeckten 2020 mehr als 180 gefährliche OAuth 2.0 Applikationen, die Daten stehlen und auf sensible Informationen zugreifen.
  4. Die Begrifflichkeit von "Extended Detection and Response" oder XDR ist nach wie vor sehr unterschiedlich. Forrester Research hilft bei der Definition von XDR und erklärt seine Ursprünge.
  5. Anwender sollten Ihr iPhone und iPad sofort auf iOS 14.5.1 aktualisieren. Das Update enthält Sicherheitsbehebungen für Bugs, die aktiv ausgenutzt werden.
  6. Die digitale Transformation treibt die Cloud-Nutzung weiter voran und Unternehmen investieren kräftig. Marktführer bleibt AWS, aber Microsoft und Google holen langsam auf.
  7. Dell Technologies verkauft sein auf Cloud-Integration fokussiertes Tochterunternehmen Boomi an Francisco Partners und TPG Capital für vier Milliarden Dollar.
  8. Palo Alto Networks hat mit „WeSteal“ einen Kryptowährungsdieb entdeckt, der im Untergrund verkauft wird. Der dreiste Entwickler versucht nicht einmal, den wahren Zweck seiner Kreation zu verbergen.
  9. Von SaaS – also Software as a Service – sprechen ja viele Anbieter, aber was ist gemeint, wenn es um saubere Luft „as a Service“ geht.
  10. US-Regierung und Industrievertreter drängen international auf eine Bitcoin-Regulierung zur Bekämpfung von Ransomware, weil Hacker die Kryptowährung bevorzugt als Zahlungsmittel bei Ihren Erpressungsversuchen verwenden.